Abenteuer Schule: Kindermode und hilfreiche Tipps für die Einschulung

Veröffentlicht am 20.06.2017
Abenteuer Schule: Kindermode und hilfreiche Tipps für die Einschulung
hre Einschulung können viele Kinder kaum abwarten. Die Schule gilt zwar als "Ernst des Lebens", ist für Erstklässler aber auch ein großes Abenteuer. Nicht nur für Kinder, auch für Eltern beginnt jetzt ein ganz neuer Lebensabschnitt.

Ihre Einschulung können viele Kinder kaum abwarten. Die Schule gilt zwar als "Ernst des Lebens", ist für Erstklässler aber auch ein großes Abenteuer. Nicht nur für Kinder, auch für Eltern beginnt jetzt ein ganz neuer Lebensabschnitt. Für einen gelungenen Schulstart gibt es viel zu beachten, vom richtigen Outfit für die Einschulung bis hin zum passenden Schulranzen. Umsichtige Vorbereitung macht Erstklässlern und Eltern die Umstellung leichter.

Festlich, aber bequem: Das ideale Outfit für die Einschulung

Die Einschulung findet nach den Sommerferien im Spätsommer statt. Kinder, Eltern und andere Verwandte treffen sich zumeist zur festlichen Begrüßung in der Schule, eventuell gibt es auch einen Gottesdienst. Unterricht gibt es an diesem Tag noch nicht.

Ein besonderes Ereignis wie die Einschulung verlangt natürlich auch nach einem besonderen Outfit. Viele Kinder möchten sich für den großen Tag gerne schick machen. Ebenso wichtig wie ein fescher Look ist jedoch bequeme Kleidung, in denen sich Mädchen und Jungs unbeschwert bewegen können. Damit die Kleidung für die Einschulung garantiert gefällt, wählen Sie das Outfit zusammen mit Ihrem Kind aus. Ideal sind Kleidungsstücke, welche die Kleinen immer wieder neu kombinieren und anschließend auch im Alltag tragen können.

Jungs tragen zum Beispiel einen kindgerechten Anzug aus Hemd, Weste, Stoffhose und Krawatte oder Fliege. Sportiv und keck wirkt ein Kinderanzug mit kurzen Hosen. Dazu passen Lederschuhe oder leichte Segelschuhe. Absolut im Trend liegt derzeit der Trachtenlook: Zu kurzen Hosen mit Hosenträgern kombinieren Jungs karierte Hemden und Lodenjacken. Als Alternative ist der Marinelook sehr gefragt. Weiße Hosen zu Shirts mit blauen, roten und weißen Streifen passen hervorragend in den Sommer.

Kinder Anzug nach Links mit WesteKinder Anzug in Schwarz und Grau mit NadelstreifenKinder Anzug mit Weste und Jacke

Mädchen tragen zur Einschulung gerne Kleider oder eine Kombination aus Bluse und Rock. Sollte es mal kühler sein, kombinieren sie dazu farbige Strumpfhosen oder Leggings. Immer mit dabei sein sollte zudem eine leichte Strickjacke oder ein kleiner Bolero. Selbstverständlich dürfen auch Mädels in Hose und Shirt zur Einschulung kommen. Stoffhosen und Jeans in dunklen Farben zu Hemdbluse oder Tunika können ebenfalls sehr schick aussehen. Das i-Tüpfelchen zum gelungenen Outfit ist eine niedliche Frisur, zum Beispiel ein Bauernzopf oder eingedrehte Locken. 

Mädchen KleiderMädchen Kleid mit Schleife

Bequem und robust: Kindermode für Abc-Schützen

Im Schulalltag ist grundsätzlich erlaubt, was Kindern gefällt. Bequeme Schnitte sowie atmungsaktive und pflegeleichte Materialien wie Baumwolle sind optimal, damit Kids die Kleidung gerne tragen und in der Pause auch herumtoben können.

Jungs tragen zum Beispiel Chinos zum T-Shirt oder Polo-Hemd oder einfach die Lieblingsjeans. Im Winter wärmen dicke Strickpullover oder Collegejacken. Mädchen haben ebenfalls die Wahl. Ob sie Kleid, Rock oder Hose tragen, bleibt ganz ihrem Geschmack überlassen. Ebenso gemütlich wie modisch sind zum Beispiel Leggings, die mit Longshirts oder im Winter mit Longpullis kombiniert werden.

Bevor die Schule losgeht, üben Sie mit Ihrem Kind das selbständige Anziehen. Dadurch sparen Sie morgens Zeit und Ihr Kind lernt, sich für den Schulsport ganz allein fertigzumachen.

So gelingt die Einschulungsfeier

Nach dem Festakt und der Begrüßung in der Schule steht in vielen Familien eine Einschulungsfeier an. Oma, Opa, Tanten, Onkel und Paten möchten gerne dabei sein, wenn der sogenannte "Ernst des Lebens" beginnt. Geben Sie allen Verwandten und Freunden, mit denen Sie feiern möchten, rechtzeitig Bescheid.

Im Mittelpunkt des Festes steht natürlich der frischgebackene Erstklässler. Planen Sie die Feier mit Ihrem Kind und machen Sie etwas, das sowohl großen als auch kleinen Gästen Spaß macht. Eine Grillparty im eigenen Garten ist wesentlich ungezwungener als ein Restaurantbesuch. Vielleicht gibt es in der Nähe auch eine schöne Wiese, auf der Sie sich zum Picknick treffen. Salate, Grillgut und Kuchen lassen sich gut vorbereiten, so haben Sie am Tag der Einschulung weniger Arbeit.

Schulranzen, Sportzeug und Co.: Was darf zur Einschulung nicht fehlen?

Federmäppchen, Malkasten, Hefte, Zirkel: Vor dem ersten Schultag gibt es eine Reihe von Besorgungen zu erledigen. Kaufen Sie jedoch nicht einfach drauf los. Schulen teilen in aller Regel vor der Einschulung eine Liste mit den Dingen aus, die Schulanfänger wirklich benötigen.

Für die Einschulung ist eine Schultüte natürlich unverzichtbar. Füllen Sie diese nicht nur mit Süßigkeiten, sondern auch mit ein paar nützlichen Dingen wie Stiften, Malbüchern, Linealen oder Butterbrotdosen, die Ihr Kind mit in die Schule nehmen kann.

Was jedes Kind braucht, ist ein Schulranzen. Der sollte den lieben Kleinen natürlich gefallen, darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Punkte zu beachten: Leuchtende Farben und Reflektoren sorgen für gute Sichtbarkeit. Der Ranzen sollte ausreichend Platz für alle Schulutensilien bieten, aber nicht zu schwer sein. Idealerweise wiegt der gefüllte Ranzen nicht mehr als zehn Prozent des Schüler-Körpergewichts.

Außerdem brauchen Kinder einen Sportbeutel und Sportsachen. Mit langer und kurzer Trainingshose, T-Shirts und Sportschuhen für drinnen und draußen sowie Badesachen für den Schwimmunterricht sind Mädchen und Jungs gut ausgestattet.

Damit die Kleinen in der Schule aufmerksam lernen können, brauchen Sie ein gesundes Pausenbrot. Eine wiederverwendbare Trinkflasche und robuste Butterbrotdosen gehören daher ebenfalls zur Grundausstattung für Erstklässler.

Aufregender Schulstart: Gute Vorbereitung nimmt Ängste

Der Schulstart bringt auch einige ängste mit sich. Eine unbekannte Umgebung, viele neue Kinder, mehrere Stunden von den Eltern weg sein: All das kann Kinder beunruhigen. Mit der richtigen Vorbereitung nehmen Sie Ihrem Kind die Unsicherheit - und können auch sich selbst auf das Abenteuer Schule einstimmen. Einige Tipps, wie das gelingt:

 

  • Viele Schulen bieten einen Tag der offenen Tür an. Bei dieser Gelegenheit kann Ihr Kind sich schon einmal in aller Ruhe umsehen, sich mit dem Schulgebäude vertraut machen und die Lehrer kennen lernen. Zudem lassen sich erste Kontakte zu zukünftigen Klassenkameraden knüpfen.

  • Besuchen Sie auch Basare, Konzerte oder Schulfeste, die in der Schule stattfinden.

  • Finden Sie heraus, welche Kindergartenfreunde dieselbe Schule wie Ihr Kind besuchen werden. Sitzen Freunde in derselben Klasse, macht das den übergang in die Schule gleich viel einfacher.

  • Üben Sie den Schulweg mit Ihrem Kind und machen Sie es auf eventuelle Gefahren aufmerksam.

  • Lesen Sie Geschichten über die Einschulung und den Schulalltag vor und erzählen Sie Anekdoten aus Ihrer eigenen Schulzeit.

 

Am Abend vor der Einschulung legen Sie dann zusammen mit Ihrem Kind alle Kleidungsstücke und Schulutensilien heraus. Das macht den Start in den aufregenden Tag gleich viel entspannter.

Passende Artikel aus unserem Sortiment

Nach oben