Komfort



Einlegesohlen: Komfort der Schuhe individuell aufwerten

Pumps, Sneaker und Wanderschuhe haben eine Gemeinsamkeit: Sie resümieren mit ihrem Design zunächst die Wünsche vieler Zielgruppen. Für den individuellen Feinschliff sind hingegen Einlegesohlen gedacht, die den konkreten Bedürfnissen beim Fußklima und Laufkomfort gerecht werden. Welche Einlagen ideal sind, hängt von orthopädischen Gesichtspunkten ebenso ab wie von der Jahreszeit und der Nutzung der Schuhe. 

Beliebte Allrounder für den verbesserten Komfort 

Mit vielen Vorteilen wartet eine Einlegesohle aus Filz auf. Das strapazierfähige Material gleicht Kälte ebenso aus wie Hitze, wodurch die Füße rund ums Jahr angenehm klimatisiert werden. Dabei ergibt sich der positive Nebeneffekt, dass unangenehme Gerüche weniger zügig entstehen. Diesen Aspekt heben Varianten mit Aktivkohle nochmals hervor, die der Geruchsbildung direkt entgegenwirken. Bei beiden Klassikern handelt es sich in der Regel um weiche Schuheinlagen, damit sich das Fußbett noch angenehmer anfühlt und die Schritte abgefedert werden. Empfehlenswert ist das Zubehör unter anderem für Gummistiefel oder Sportschuhe. 

Thermosohlen oder Geleinlagen für das saisonale Upgrade 

Wer sich im Winter oft im Freien aufhält, profitiert von Thermosohlen. Diese Utensilien sorgen dafür, dass die Füße nicht zu sehr herunterkühlen, was das generelle Frieren nach sich ziehen würde. Für ein gesundes Fußklima ist es jedoch wichtig, dass durch den wärmenden Effekt keine Schweißbildung provoziert wird. Deshalb bevorzugen viele Hersteller für ihre Wintersohlen natürliche Materialien wie Merinowolle oder andere Schafwolle

Für alle Jahreszeiten sind Geleinlagen und Latexsohlen empfehlenswert, die jedoch im Sommer als besonders angenehm empfunden werden. Beide Materialien optimieren die klimatischen Bedingungen im Schuh und den Laufkomfort. Einige Produkte im Sortiment sind mit einem flexiblen Kern ausgestattet, der die Schritte dämpft und somit die Auftrittsenergie mindert. Bei sportlichen Outdoor-Aktivitäten ist diese Eigenschaft gleichermaßen begrüßenswert wie bei den alltäglichen Erledigungen in der City. 

Schuheinlagen mit orthopädischem Mehrwert 

Kokos und Kork sind ideal, wenn die Schuhe zeitweise barfuß genutzt werden. Außerdem werden diese Naturmaterialien von einigen Medizinern für die Innensohle empfohlen. Denn die eingefügte Korksohle oder Kokoseinlage passt sich sukzessive der Fußform an, wodurch das Fußbett sehr präzise die individuellen Bedürfnisse beantwortet. Die positive Quintessenz ist, dass etwaigen Fehlstellungen vorgebeugt werden kann und sich ein vorliegendes Problem mit den Füßen sehr gut berücksichtigen lässt. Sinnvoll sind derartige Einlegesohlen bei einem Spreizfuß oder Hohlfuß, sofern sich der Facharzt dafür ausspricht.

Nach oben