So peppen die Richtigen Gürtel Ihr Frühlingsoutfit auf!

Veröffentlicht am 05.04.2017
So peppen die Richtigen Gürtel Ihr Frühlingsoutfit auf!
Endlich darf die Winterjacke im Schrank bleiben. Statt dicker Wollpullover umschmeicheln wieder zarte Frühlingskleider die weibliche Figur. Ein Must Have zu wunderbar luftig geschnittenen Kleidern sind Taillengürtel. Auf Taille getragen, formen die Gürtel eine feminine Sanduhrfigur.

So peppen Gürtel Ihr Frühlingsoutfit auf

Weg mit den Daunenjacken, den dicken Schals und den Kuschelpullis! Im Frühjahr dürfen endlich wieder Luft und Sonne an die Haut. Richtig Pepp ins frühlingshafte Outfit bringt ein perfekt abgestimmter Gürtel. Er formt die Silhouette und lässt das Styling immer wieder anders wirken. Vom schmalen Ledergürtel bis zum breiten Stoffband: Welche Gürtel passen zum Frühlingslook?

Damengürtel im Frühjahr: Der Fokus liegt auf der Taille

Endlich darf die Winterjacke im Schrank bleiben. Statt dicker Wollpullover umschmeicheln wieder zarte Frühlingskleider die weibliche Figur. Ein Must Have zu wunderbar luftig geschnittenen Kleidern sind Taillengürtel. Auf Taille getragen, formen die Gürtel eine feminine Sanduhrfigur. Zum langärmligen Kleid in ausdrucksstarker Farbe harmoniert zum Beispiel ein schlichter, schwarzer Ledergürtel. Auf den Modenschauen in Paris, Mailand und der Berliner Fashion Week schickten die Designer ihre Models zudem mit extrabreiten Stoffgürteln auf den Laufsteg. Ein breiter Gürtel aus einfarbigem Stoff verwandelt ein Blümchenkleid in ein elegantes Outfit. Frauen, die es eher lässig mögen, greifen zum schmalen Gürtel ohne Schnalle und binden diesen zu Tunika und Jeans locker in der Taille. Für das rockige Outfit legen Damen einen breiten Taillengürtel aus Leder mit silbernen Nieten um.

Taillengürtel passen optimal zum derzeit angesagten 80er-Trend. Kombiniert mit voluminösen Oberteilen und Statement-ärmeln kreieren sie die aus diesem Jahrzehnt bekannte dominante Schulterpartie. Eine ganz andere Silhouette formt dagegen ein Hüftgürtel. Er lenkt den Blick auf den Po und betont die weiblichen Rundungen. Vor allem Damen mit langen Beinen steht diese Variante gut. Besonders schön zum frühlingshaften Outfit sind auf der Hüfte getragene Gürtel in pudrigen Farben, mit Blütenapplikationen oder geschickter Raffung anstelle einer Schnalle. Im Gegensatz zum Taillengürtel sollten Hüftgürtel in dieser Saison eher schmal ausfallen.

Herrengürtel wagen Extravaganz

Im Frühjahr dürfen auch Herrengürtel sich ein wenig extravaganter zeigen. Im Trend liegen immer noch die klassischen Farben Schwarz und Braun, vor allem aber Blau. Vom tiefen Blaugrau des von der Frühlingssonne beschienenen Meeres bis hin zum Hellblau eines Frühsommerhimmels: Blaue Gürtel peppen sowohl den Businesslook als auch die Jeans auf.

Der Fokus liegt dabei ganz klar auf der Gürtelschnalle. Koppelschließen im XXL-Format passen zur Chino und zum eher dezenten Hemd. Wer es noch auffälliger mag, wählt Gürtelschnallen mit Motiv oder aussagekräftiger Typographie. Zur Blue Jeans kombiniert, schaffen diese Gürtel einen extrem lässigen Look. Die sportliche Variante zum Hip Hop-Outfit kommt aus gestreiftem Stoff daher. Mit extravaganten Schnallen punkten auch Automatikgürtel ohne Loch. Sie lassen sich ganz individuell auf jede Länge einstellen und nach Bedarf kürzen. Minimalistische Modelle aus schwarzem Glattleder passen hervorragend zum Businesslook, die vielseitigen Gürtel können Herren aber auch zur Jeans tragen.

Passende Artikel aus unserem Sortiment

Nach oben