Herbstmode Trends für Kinder

Veröffentlicht am 26.06.2017
Herbstmode Trends für Kinder
Bunt wie Herbstlaub, dabei warm und wetterfest: Die Kinder-Herbstmode für 2017 kommt in Rottönen, leuchtendem Blau und Grün sowie Erdfarben daher.

Bunt, warm, wetterfest: Die aktuelle Herbstmode für Kinder

Bunt wie Herbstlaub, dabei warm und wetterfest: Die Kinder-Herbstmode für 2017 kommt in Rottönen, leuchtendem Blau und Grün sowie Erdfarben daher. Warme und robuste Materialien wie Tweed und Denim schützen vor den kühler werdenden Temperaturen. Trendige Kids tragen jetzt Fake Fur und Ponchos. Modisch und zugleich warm eingepackt verbringen Mädchen und Jungs einen Herbst voller Abenteuer.

Was tragen modische Kids im Herbst?

Die Kindermode für den Herbst 2017 zeigt sich so farbenfroh wie die leuchtend bunten Blätter an den Bäumen. Im Trend liegen warme Rottöne für Mädchen und Jungen. Tiefes, dunkles Rot erinnert an Ahornblätter, Rosenholz an die Wärme von Holz. Für Kontraste sorgen frische Blau- und Grüntöne, die farblich bereits auf den kommenden Winter einstimmen. Marineblau folgt der Mode vom Sommer in den Herbst, hinzu kommen leichte Türkistöne und smaragdgrüne Noten.

Ideal kombinieren lassen sich die herbstlichen Farben mit aschefarbenen Tönen, Charcoal genannt. Sowohl Mädchen als auch Jungs tragen im kommenden Herbst die tiefen, dunklen Farben. Ebenso im Trend liegen Erdtöne, vor allem Khaki, die hervorragend zum leuchtenden Herbstrot passen.

Damit Kids auch bei kühleren Temperaturen draußen spielen können, wärmen flauschige und robuste Materialien. Jungs sind im klassischen Tweed und sportlichen Bomberjacken unterwegs, Mädchen tragen Jacquard und kuschelige Jacken aus Kunstfell. Zum modischen Must-Have wird der Poncho.

Mädchen Feldermaus PonchoMädchen Poncho mit Plüsch KragenMädchen Poncho mit Schalkragen

Das praktische Kleidungsstück gibt es in wasserabweisender Qualität, mit wärmendem Kunstfellbesatz oder mit echtem Lammfell gefüttert. Ponchos gewähren besonders viel Bewegungsfreiheit, mit Kapuze ausgestattet halten sie bis über beide Ohren warm. Einige Modelle können gewendet werden und bieten gleich zwei Looks in einem.

Trendige Mädchen-Outfits für den Herbst

Herbstfest im Kindergarten oder in der Schule, Geburtstagspartys, Erntedankfest: Im Herbst gibt es viele Gelegenheiten, zu denen modebewusste Mädchen sich gerne schick machen möchten. Die Mädchenmode für den Herbst zeigt sich verspielt und romantisch. Zum roten Rock mit weißem Blumenprint passt zum Beispiel eine weiße Strumpfhose, dazu wärmt ein Strickpullover in Rosenholz. Mädchenkleider greifen ebenfalls die Herbstfarben auf und kommen kunterbunt daher.

Gegen herbstliche Kühle schützen Strickjacken und Boleros in dunklem Charcoal. Geht es zum Fest, kombinieren Mädels diese Outfits mit glitzernden und pinken Highlights. Angesagt ist zum Beispiel auffälliger Schmuck mit Blumenanhängern, der an die Hippie-Zeit erinnert. Gemütliche Stunden zu Hause genießen Mädels in einer Leggings in herbstlich-warmer Qualität und einem bequemen Pullover.

Jungs sind in Denim und Bomberjacke unterwegs

Der Dauerbrenner Denim darf natürlich auch im Herbst nicht fehlen. Coole Jeans kommen mit liebevollen Details daher, zeigen etwa bunte Nähte oder Nietenbesatz. Sportliche Sweatshirts in Khaki, Strickpullover in Türkisgrün oder Collegejacken in Weinrot passen hervorragend zur Jeans. Zum Schutz gegen Wind und Wetter tragen Jungs die bereits im Sommer gern gesehenen Bomberjacken, allerdings in gefütterter Ausführung. 

Jungen Strick PulliKinder Hoodie 86Kinder Jungen Sweatjacek

T-Shirts und Longarm-Shirts aus dem Sommer müssen im Herbst nicht im Schrank verschwinden. Shirts im Marine-Lookverwandeln sich in Kombination mit Strickjacken in Navy-Blau oder dunklem Blaugrün schnell in ein herbsttaugliches Outfit. Wollen Jungs absolut mit der Mode gehen, tragen sie dazu bequeme Stoffhosen in derselben Farbe wie die Strickjacke.

Wie Kids den Herbst in vollen Zügen genießen

Bunte Blätter fallen von den Bäumen, der Wind wirbelt sie lustig umher: Sonnige Herbsttage sind die ideale Gelegenheit für einen Herbstspaziergang. Hier können sich Kinder nach Herzenslust austoben, im Herbstlaub spielen, Eicheln und Kastanien sammeln und Tierstimmen raten. Dabei schützt robuste, wetterfeste Kleidung. Jeans und Bomberjacken oder leichte Jacken gewähren viel Bewegungsfreiheit. Mit Gummistiefeln werden auch gelegentliche Pfützen nicht zum Hindernis.

Die Tage sind jetzt kürzer, die Dunkelheit senkt sich früher über das Land. Das ist aber noch kein Grund, um in der Stube zu hocken. Im Herbst lassen sich vielmehr lustige Wanderungen mit einer Laterne unternehmen. Damit muss man nicht unbedingt bis zum Sankt-Martins-Tag warten. Warme Mütze und dicken Schal nicht vergessen, schon geht es auf in die Nacht. Die Laterne ist schnell selbst gebastelt. Dafür brauchen Kids:

 

  • Eine runde Pappschachtel, zum Beispiel Käseschachtel
  • Lineal
  • Klebstoff
  • Schere
  • Transparentpapier
  • Laternendraht
  • LED-Teelicht

 

Aus der Pappschachtel die Grundfläche ausschneiden. Helles Transparentpapier abmessen - die Breite entspricht dem Umfang der Pappschachtel, die Höhe kann frei gewählt werden. Aus farbigem Transparentpapier Herbstblätter ausschneiden oder bunte Fetzen ausreißen. Das helle Transparentpapier damit bekleben. Das Transparentpapier jetzt um die Grundfläche legen und sorgfältig festkleben. Am oberen Ende zwei Löcher für den Laternendraht stanzen. Den Draht befestigen, sodass sich die Laterne gut transportieren lässt. Auf den Boden wird das LED-Teelicht geklebt. LEDs vermindern die Feuergefahr, damit auch kleine Kinder mit der Laterne sicher unterwegs sind.

Lustige Herbstspiele für stürmische Tage

Ein bisschen Regen und Wind halten abenteuerlustige Kinder natürlich nicht in der Wohnung. Was gibt es schließlich lustigeres, als im Herbstwind Drachen steigen zu lassen? Manche Tage sind jedoch einfach zu nass und ungemütlich, um sie im Freien zu verbringen. Da bleiben auch unternehmungslustige Kinder lieber daheim und kuscheln sich in einen gemütlichen Trainingsanzug oder eine Leggings mit dickem Pulli. Damit jetzt keine Langeweile aufkommt, sind lustige Spiele gefragt.

Haben Kids auf den Waldspaziergängen Eicheln und Kastanien gesammelt, lassen sich mit Hilfe von Streichhölzern witzige Männchen basteln. Herbstliche Mitbringsel eignen sich aber auch für lustige Suchspiele in der Wohnung. Dafür Körbe und Kisten mit trockenem Herbstlaub und Kastanien füllen. Gibt es davon nicht genug, eignet sich auch geknülltes Papier. In einer der Kisten eine Murmel verstecken. Jetzt dürfen die Kids suchen. Wer die Murmel findet, bekommt einen kleinen Preis.

Mit einem weißen Bettlaken und einer Lampe verwandeln Eltern die Wohnung in ein Schattentheater. Das Bettlaken an einer geeigneten Stelle aufspannen und von hinten mit einer Steh- oder Taschenlampe beleuchten. Hinter der Schattenwand lassen sich mit den Händen lustige Tierfiguren formen oder kleine Theaterstücke aufführen.

Im Herbst nähert sich außerdem Halloween. In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November sollen Geister vertrieben werden. Schon einige Tage vorher ist es ein großer Spaß, die gar furchterregende Deko selbst zu basteln. Aus Tonpapier entstehen zum Beispiel gruselige Gespenster, schwarze Spinnen und furchteinflößende Vampir-Fledermäuse. ältere Kinder haben Freude daran, Halloween-Kürbisse auszuhöhlen, oder backen leckere Kürbis-Möhren-Muffins. Bei all den lustigen Aktivitäten hat Langeweile auch an herbstlichen Regentagen keine Chance.

Passenede Artikel aus unserem Sortiment

Nach oben