Hersteller
Verfügbarkeit

Babyschuhe



Zauberhafte Babyschuhe für eine rundum gesunde Fußentwicklung

Babyschuhe sind nicht erst dann sinnvoll, wenn der Nachwuchs die ersten zaghaften Gehversuche unternimmt, sondern prinzipiell schon lange Zeit vorher. Beim Krabbeln beispielsweise, wenn es darum geht, das direkte Umfeld auf allen Vieren zu erobern. Oder auch im Winter, wenn Söckchen oder Strumpfhosen alleine nicht ausreichen, um vor der empfindlichen Kälte zu schützen. Auch zu feierlichen Anlässen gehören Babyschuhe einfach dazu, denn ein schicker Strampler, ein feines Taufkleid oder ein süßer kleiner Anzug kommen erst dann so richtig zur Geltung, wenn die kleinen Füßchen in passenden Babyschühchen stecken. Schauen Sie sich in unserem ausgewählten Sortiment einfach um und entdecken Sie unsere niedlichen Babyschuhe in vielen unterschiedlichen Größen.

Welche Eigenschaften besitzt ein guter Babyschuh?

Je nach Alter des Kindes müssen Babyschuhe unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Für die Allerkleinsten, die noch in der Wiege liegen, ist es wichtig, dass die Schühchen in erster Linie weich und bequem sind. In der kalten Jahreszeit kommt es zudem darauf an, dass die kleinen Füßchen warmgehalten werden. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, dass die Füße in den Babyschuhen nicht übermäßig schwitzen, so dass hochwertige Materialien bei der Auswahl eine große Rolle spielen. Grundsätzlich sind Lederschuhe für Babys immer eine gute Wahl, da es außerordentlich atmungsaktiv ist, es gibt mittlerweile aber eine ganze Reihe an weiteren Materialien, die ebenfalls für ein gutes Fußklima sorgen.

Spätestens dann, wenn die Kleinen ordentlich strampeln und ihre Umgebung aktiv erkunden, müssen Babyschuhe einen guten Sitz bieten. Gleiches gilt für das Krabbelalter: Schließlich ist es für die kleinen Entdecker ganz schön störend, wenn während einer aufregenden Krabbeltour ständig ein Schühchen verloren geht und neu angezogen werden muss. Die klassische Schnürung der Krabbelschuhe ist diesbezüglich eine ideale Lösung, ein guter Klettverschluss erfüllt jedoch den gleichen Zweck.

Wagt der Nachwuchs dann die ersten eigenen Schritte, sollten Babyschuhe einen gewissen Halt gewährleisten. Dies gilt sowohl für die Füßchen, die in den Schuhen stecken, als auch für die Sohle, die unbedingt rutschfest sein muss. Apropos Sohle: Gute Babyschuhe verfügen immer über flexible Sohlen, denn sie gewährleisten, dass der natürliche Bewegungsablauf des Kindes nicht eingeschränkt wird.

Hautfreundlich und schadstofffrei

Zwei weitere wichtige Anforderungen, die Babyschuhe unabhängig vom Alter des Kindes erfüllen müssen, betrifft die Materialien. Sie sollten zum einen hautfreundlich sein, das heißt, sie dürfen auf der zarten Kinderhaut weder kratzen noch reiben. Nicht nur wir Erwachsene legen bei unseren Schuhen Wert auf einen bequemen Tragekomfort, auch die Kleinen möchten sich in ihren Schühchen natürlich rundum wohlfühlen. Dazu passt der zweite Aspekt: Bedenkliche chemische Inhaltsstoffe oder gar Schadstoffe haben in guten Babyschuhen natürlich nichts zu suchen. Sie können nämlich Hautreizungen und im schlimmsten Fall sogar Allergien auslösen. Außerdem haben gerade jüngere Kinder die Angewohnheit, auf ihren Babyschuhen herumzukauen. Selbst die aufmerksamsten Eltern können dies kaum verhindern. Umso wichtiger ist es, dass der Babyschuh nicht nur hautfreundlich, sondern auch schadstofffrei ist!

So finden Eltern die richtige Größe für Babyschuhe

Eltern sollten die Füße ihrer Kleinen vor dem Kauf von Babyschuhen möglichst exakt messen. Das funktioniert ganz leicht: Stellen Sie den Fuß des Babys auf ein ausreichend großes Stück Pappe und zeichnen Sie die Umrisse nach. Anschließend die Pappe entlang der vorgezeichneten Linie ausschneiden: fertig! Die auf diese Weise entstandene Schablone lässt sich nun millimetergenau messen, so dass bei der Größenauswahl nichts schiefgeht. Experten empfehlen heutzutage übrigens, zu der gemessenen Länge zwölf Millimeter zu addieren.

Dieser Spielraum ist für eine optimale Bewegungsfreiheit der Füße in den Babyschuhen wichtig. Schließlich sind die Knochen der Kleinen noch weich und Einengungen können unter Umständen zu dauerhaften Verformungen oder sogar zu Haltungsschäden führen. Umgekehrt sind zu große Babyschuhe aber auch keine gute Wahl, denn dann rutschen die Füßchen in den Schuhen hin und her. Darum sollte der hinzuaddierte Spielraum 17 Millimeter auf keinen Fall überschreiten. Von der alten Methode, die Passform von bereits vorhandenen Schuhen durch Drücken auf die Schuhspitze zu ertasten, raten Experten übrigens dringend ab. Die Kleinen ziehen ihre Zehen dabei oft reflexartig zurück, so dass ein vollkommen falscher Eindruck entsteht.

Babyschuhe für die Taufe: entzückende Modelle für den "großen Tag"

Ob strahlend weiß, in einem zauberhaften Rosa oder ganz elegant und goldfarben, die Auswahl niedlicher Taufschuhe ist groß, so dass Sie zu der festlichen Robe des kleinen Täuflings bei uns auf jeden Fall das passende Modell finden. Auch hier haben Sie wieder die Wahl zwischen einem klassischen Schnürverschluss und einem praktischen Klettverschluss. Wie alle Babyschuhe in unserem Sortiment richten sich auch die Taufschuhe an Kinder im Alter von 0 bis 18 Monaten. Wir wünschen ganz viel Freude beim Stöbern und Entdecken!

Nach oben